Eigenverbrauch

Diagramm_Torte

Der aktuelle Energiemix in Deutschland zeigt, dass die erneuerbaren Energien trotz großer Anstrengungen noch immer einen geringen Anteil an der Gesamtstromerzeugung haben. Ein großes Problem beim weiteren Ausbau ist die dezentrale Erzeugung der Energie. Daraus ergeben sich enorme Investitionen, die in den kommenden Jahren in die Infrastruktur gesteckt werden müssen.

Ein möglicher Ausweg aus dieser Problematik ist ein höherer Eigenverbrauch

Strom soll möglichst nah am Erzeugungsort auch wieder verbraucht werden. Leitungsverluste können dadurch vermieden werden, der Aufwand für die Veränderung der Netzinfrastruktur hält sich in Grenzen. Je höher der Eigenverbrauch, desto weniger Strom muss durch die Stromnetze transportiert werden.

Die Einspeisevergütung sinkt ständig, die Strompreise steigen ständig. Wer darüber hinaus noch vom Bonus für den Eigenverbrauch profitiert, für den ist der Eigenverbrauch deutlich lukrativer als die Einspeisung ins Stromnetz. Ein Problem besteht allerdings darin, dass Strom nur schwer zu speichern ist und der tagsüber bei maximalem Sonnenschein erzeugte Strom nicht abends genutzt werden kann.

Mit Eigenverbrauch Geld sparen - und zwar deutlich!
  • Eigenverbrauch führt zu Einsparungen bei Ihrer Stromrechnung und zwar deutlich
  • Mit Eigenverbrauch kappen Sie anteilig für die Zukunft Strompreiserhöhungen
  • Mit Eigenverbrauch organisieren Sie in Zukunft intelligent Ihren Stromhaushalt
  • Je mehr Eigenverbrauch, desto höher die Kapitalrendite Ihrer Investition!
  • Je mehr Eigenverbrauch, desto unabhängiger von den großen Stromkonzernen.

 prognose_strombezugskosten

eigenstromabnahme